Myspace

Myspace


Cursors

MySpace

S. Valentine images

Friendster images

S. Valentine images


  Startseite
  Archiv
  Kunst ^^
  Bitte?!!?
  GliTtrS
  Hund!!!!
  2 hammer traurige texte *heul*
  Vrgwltigung =(
  Martin $t$cH
  Nevio Pa$$aro
  Mami, WARUM !CH
  $prch unD Gd!cht
  Bu$H!dO P!c$
  ToTnKpF
  B!lDr voN m!n' B$t Fr!enD$
  Th Bst BU$H!DO
  ICH sch!sS auf MNNR
  Pl@yBoyBunNy
  r rkk g...
  W m Mr lz l䧧
  Mr...
  rgrh Mrhlg
  Lu$t!g B!lD@@@
  L!d !n B!lDrN
  L!b iN B!ldrN
  ̢h l h
  CHUCKS!!!
  ~$Lb$tmoRd UnD $cHmrZ
  K!nDRm!$$bRcH =(
  B$T Fr!ND$
  About me...
  Gstebuch
  Kontakt

 
Links
  der Sarah ihre HP
  des is die hp von meiner sen TINA
  des is die sau geile hp von der steffi
  Hrt Bidde mit der SCHEISSE auf
  You~Are~An~Idiot
  dreh eure boxen auf und schn mitlachen
  Ich bin ein echter gangster xD *totlach* ey leude da msst ihr ma drauf des is so hamma *vor lachen am boden liegt*
  der blog von der DANI meiner MAZU
  des is der blog von meina FRANZII


Friendster

S. Valentine images



http://myblog.de/girl-of-desaster

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Nun hast du also deine schwere Kindheit hinter dir gelassen. Du hast jahrelang mit Barbie gespielt und mittlerweile bist du selber zu einer geworden ohne es gemerkt zu haben. Welcher Boygroup bist du früher nachgelaufen, wie ein verrückter Affe nach einer Kokusnuß ? Waren es die Backstreet Boys, Take That, Caught in the Act oder wem sonst ? Deine imaginären Hochzeitspläne mit Nick Carter & Co hast du abrupt fallen gelassen, als dir VIVA vorgeschrieben hat, dass neuerdings Black-Music COOL ist. Und so wurdest du zur richtig coolen HipHopperin und warst auch voll easy in der Szene, richtig ? Und was machst du heute Abend noch so ? Erstmal Abendessen. Laß mich raten .... du bist Vegetarier, weil du mal eine Reportage auf NDR über Tierhaltung gesehen hast und dir die armen Schweinchen und Kühchen sooo leid tun. Stattdessen isst du lieber einen Fisch, der wenigsten voller Freude starb und stolz darauf ist von dir gegessen zu werden. Dann fährst du zu deiner besten Freundin, mit der du eigentlich schon seit längerem nur noch Stress hast, weil du ihren Freund nicht magst, sie was blödes über deine Frisur gesagt hat oder einem ähnlich gutem Grund um sich zu streiten. Natürlich bist du aber auf sie angewiesen, weil ein Mädchen ohne beste Freundin kein richtiges Mädchen ist (stand wohl mal so in der Bravo Girl ) und du zu blöde bist allein pissen zu gehen. Auf die Idee dir eine andere Freundin zu suchen kommst du natürlich gar nicht erst, denn das ist ja schlimmer als mit deinem Freund fremd zu gehen. Und wehe sie geht mal mit einer anderen Freundin ins Kino ohne dir bescheid zu sagen, dann wirst du gleich eifersüchtig und aus Freundschaft wird ganz schnell Hass. Ein Mittelding kennen Mädchen gar nicht. Ihr entscheidet euch in eine Disco zu gehn. Dein Outfit hast du weise gewählt: Der Minirock von vor 5 Jahren, der dir schon längst viel zu kurz ist, aber das ist auch gut so, denn das, der gut sichtbare Tanga, die schwarzen Stiefel und der Eimer MakeUp in deinem Gesicht lenken dezent von der Tatsache ab, dass du von Natur aus kein bisschen Ausstrahlung hast und eine saublöde Schlampe bist. Für diejenigen die das aber noch immer nicht gemerkt haben steht es noch mal extra auf deinem natürlich hautengen T-Shirt: ZICKE. Den BH hast du gleich zuhause gelassen, weil der freie Blick auf
deine Nippel, deine Chancen erhöht, einen netten, gebildeten und selbstverständlich steinreichen Boy kennen zu lernen, der zwischen Brustwarzen und Tanga nur auf deinen guten Charakter achtet. Weil du aber immer noch nicht genug nach Bordsteinschwalbe aussiehst, ziehst du deinen kurzen Rock noch ein gutes Stück höher - Nur nicht so hoch, dass er dein Bauchnabelpiercing verdecken könnte, für den sich übrigens genau wie für dein Zungenpiercing kein Junge wirklich interessiert. Aber als der Trend dir das vorgegeben hat musstest du Rudeltier auch welche haben. Da so was mittlerweile jeder hat, bist du jetzt sehr individuell. Ungefähr so wie die Bäume im Wald. Ihr geht in die Disco wo heute Ladiesnight ist und ihr neben freiem Eintritt auch noch mindestens drei Freigetränke bekommt. Dort tanzt du stundenlang Techno irgendwo auf ner Box wo wirklich jedem auffällst, denn genau das brauchst du für dein kaputtes Ego. Du kannst nicht verstehen, dass dich kein Junge mit Intelligenz über Zimmertemperatur kennen lernen will, obwohl du dich so passend angezogen hast und jeder der an der Box vorbeigeht unter deinen Rock sehen kann. Endlich tritt ein sympathischer Junger Mann an dich heran mit einer raffiniert-genialen Anmache: Ey alte, Hasse ma Feuer !!! Klar hast du Feuer denn du rauchst ja schon seit du 13 bist, weil das damals in den späten 80ern echt cool war. Du kannst zwar jederzeit mit dem rauchen aufhören, aber leider fehlt dir das Selbstbewusstsein ohne Kippe auf nen Bus zu warten. Du kommst mit ihm ins Gespräch. Der nette junge Mann heißt Memmeht, trägt ganz stolz ein Haarband und eine Sonnenbrille, ist Schreiner von Beruf und erzählt dir gleich wie gut er mit einer Latte umgehen kann. Du unterhältst dich den Rest des Abends mit ihm während du dein "Ich bin das unschuldige liebe Mädchen" Gesicht aufgesetzt hast, das du stundenlang vorm Spiegel geübt hast. Ihr geht zwischendurch mal tanzen und du lässt dich die ganze Zeit von ihm einladen, denn du bist ja emanzipiert - nur nicht wenn es um dein Geld geht. Spätestens als er dir sagt wie cool er deine Piercings findet, hättest du merken müssen, dass er dich eh nur ins Bett kriegen will. Aber du bist zu naiv um das zu merken. Als sich der Abend dem Ende neigt hast du eine großartige Idee. Bevor du dein Geld für ein Taxi ausgibst soll lieber der Junge euch nach Hause fahren. An der Haustür ist für ihn Schluss, aber er bekommt deine Handynummer und sollte damit mehr als zufrieden sein. Die nächsten Tage schreibt ihr euch mehrmals und du hast selbst nach der 100. SMS ins Fremdnetz noch nicht eingesehn, dass ein einziger Anruf 1000mal billiger gewesen wäre. Ihr verabredet euch fürs Kino und du kommst mindestens 10 Minuten zu spät, weil in der Cosmopolitan stand, das frau Jungen scharf macht indem sie ihn warten lässt. Nach ein paar mal treffen lädt er dich auf eine Party ein, wo er komischerweise der einzige Gast ist und füllt dich schonmal ab "bis die anderen kommen". Du verträgst sowieso nicht viel Alkohol und ziemlich bald setzt dein rationaler Verstand aus und wirft dein Verhalten in der Evolutionsleiter um Millionen Jahre zurück.
Mittlerweile empfindest du sein Gegrabsche als angenehm und lässt dich wie ein reudiges Kaninchen auf dem Bett seiner Eltern ficken. Das ist dir auch ganz recht denn du kleine Schlampe bist schon viel zu lange nicht mehr durchgefickt worden und der Alkohol ist ein gutes Alibi. Wenn es sich nachher als Fehler herausstellt, kannst du immer noch behaupten, du weißt nichts mehr. Und genauso kommt es auch. Du hörst nie mehr was von ihm. Komisch, und du dachtest er liebt dich. Alle Männer sind doch echt Schweine...

... ODER HAST DU ETWAS IN DEINEM LEBEN FALSCH GEMACHT????

Lea

Ich weiss nicht mehr viel von dem Ort, wo ich geboren bin. Es war eng und dunkel und nie spielte ein Mensch mit uns. Ich erinnere mich noch an Mama und ihr weiches Fell, aber sie war oft krank und sehr dünn. Sie hatte nur wenig Milch für mich und meine Brüder undSchwestern. Die meisten von ihnen waren plötzlich gestorben. Als sie mich von meiner Mutter wegnahmen, hatte ich furchtbare Angst und war so traurig. Meine Milchzähne waren kaum durchgestossen und ich hätte meine Mama doch noch so sehr gebraucht. Arme     Mama, es ging ihr so schlecht. Die Menschen sagten, dass sie jetzt endlich Geld wollten und dass das Geschrei meiner Schwester und mir ihnen auf die Nerven gingenSo wurden wir eines Tages in eine Kiste verladen und fortgebracht. Wir kuschelten uns aneinander und fühlten wie wir beide zitterten, ohnmächtig vor Angst. Niemand kam, um uns zu trösten.All diese seltsamen Geräusche und erst noch die Gerüche - wir sind in einem „Petshop“, einem Laden,  wo es viele verschiedene Tiere gibt. Einige miauen, andere piepsen, einige pfeifen. Wir hören auch das Wimmern von andern Welpen.  Meine Schwester und ich  drücken uns eng zusammen in dem kleinen Käfig. Manchmal kommen Menschen uns anschauen, oft ganz kleine Menschen, die sehr fröhlich aussehen, als wollten sie mit uns spielen. Tag um Tag verbringen wir in unserem kleinen Käfig.Manchmal packt uns jemand und hebt uns hoch um uns zu begutachten. Einige sind freundlich und streicheln uns, andere sind grob und tun uns weh. Oft hören wir sagen „oh, sind die süss, ich will eines“, aber dann gehen die Leute wieder fort. Letzte Nacht ist meine Schwester gestorben. Ich habe meinen Kopf an ihr weiches Fell gelegt und gespürt, wie das Leben aus dem dünnen Körperchen gewichen ist. Als sie sie am Morgen aus dem Käfig nehmen sagen sie, sie sei krank gewesen und ich sollte verbilligt abgegeben werden, damit ich bald wegkomme. Niemand beachtet mein leises Weinen, als mein kleines Schwesterchen weggeworfen wird. Heute ist eine Familie gekommen und hat mich gekauft ! Jetzt wird alles gut ! Es sind sehr nette Leute, die sich tatsächlich für MICH entschieden haben. Sie haben gutes Futter und einen schönen Napf dabei und das kleine Mädchen trägt mich ganz zärtlich auf den Armen.
Ihr Vater und Mutter sagen, ich sei ein ganz süsses und braves Hundchen. Ich heisse jetzt Lea.
Ich darf meine neue Familie sogar abschlabbern, das ist wunderbar. Sie lehren mich freundlich, was ich tun darf und was nicht, passen gut auf mich auf, geben mir herrliches Essen und viel, viel Liebe. Nichts will ich mehr, als diesen wunderbaren Menschen gefallen
und nichts ist schöner als mit dem kleinen Mädchen  herumzutollen und zu spielen.
Erster Besuch beim Tierarzt. Es war ein seltsamer Ort, mir schauderte. Ich bekam einige
Spritzen. Meine beste Freundin, das kleine Mädchen, hielt mich sanft und sagte, es wäre ok, dann entspannte ich mich. Der Tierarzt schien meinen geliebten Menschen traurige Worte zu sagen, sie sahen ganz bestürzt aus. Ich hörte etwas von schweren Mängeln und von Dysplasie E und von Herz zwei. Er sprach von wilden Züchtern und dass meine Eltern
nie gesundheitlich getestet worden seien.
Ich habe nichts von alledem begriffen aber es
war furchtbar, meine Familie so traurig zu sehen. Jetzt bin ich sechs Monate alt. Meine gleichaltrigen Artgenossen sind wild und stark, aber mir tut jede Bewegung schrecklich weh. Die Schmerzen gehen nie weg. Ausserdem kriege ich gleich Atemnot, wenn ich nur ein wenig mit dem kleinen Mädchen spielen will. Ich möchte so gerne ein kräftiger Hund sein, aber ich schaffe es einfach nicht. Vater und Mutter sprechen über mich. Es bricht mir das Herz, alle so traurig zu sehen. I
n der Zwischenzeit war ich oft beim Tierarzt und immer  hiess es „genetisch“ und „nichts machen“. Ich möchte draussen in der warmen Sonne mit meiner Familie spielen, möchte rennen und hüpfen. Es geht nicht. Letzte Nacht war es schlimmer als eh und je. Ich konnte nicht einmal mehr aufstehen um zu trinken und nur noch schreien vor Schmerzen. Sie tragen mich ins Auto. Alle weinen. Sie sind so seltsam, was ist los ? War ich böse ?  Sind sie am Ende böse auf mich ? Nein, nein, sie liebkosen mich ja so zärtlich. Ach wenn nur diese Schmerzen aufhörten ! Ich kann nicht mal die Tränen vom Gesicht des kleinenMädchen ablecken aber wenigstens erreiche ich seine Hand.  Der Tisch beim Tierarzt ist kalt. Ich habe Angst. Die Menschen weinen in mein Fell, ich fühle, wie sehr sie mich lieben.Mit Mühe schaffe ich es, ihre Hand zu lecken. Der Tierarzt nimmt sich viel Zeit und ist sehr freundlich,  und ich empfinde etwas weniger Schmerzen. Das kleine Mädchen hält mich ganz sanft, ein kleiner Stich...  Gottseidank, der Schmerz geht zurück. Ich fühle tiefen Frieden und Dankbarkeit. Ein Traum: ich sehe meine Mama, meine Brüder und Schwestern auf einer grossen grünen Wiese. Sie rufen mir zu, dass es dort keine Schmerzen gibt, nur Friede und Glück. So sage ich meiner Menschenfamilie Aufwiedersehen auf die einzige mir mögliche Weise:  mit einem sanften Wedeln und einem kleinen Schnuffeln. Viele glückliche Jahre wollte ich mit Euch verbringen, es hat nicht sein sollen. Statt dessen habe ich Euch so viel Kummer gemacht. Es tut mir leid, ich war halt nur eine Händlerware.




Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung